Professionelle Zahnreinigung beim Hund

Zahnbeläge und Zahnstein beim Hund ist ein sehr häufiges Problem. Manchmal stellen sich sogar bereits in jungen Jahren Probleme mit Zahnerkrankungen ein. Meist betrifft es jedoch ältere Tiere, aber auch kleinere Rassen zeigen häufig Zahnprobleme. 

Oftmals ist nämlich gerade bei kleinen Rassen nicht genügend Platz im Kiefer, so dass es zu Zahnfehlstellungen und damit zu früh einsetzendem Zahnbelägen und Zahnstein kommt. 

 

Deshalb sollte bereits im Welpenalter mit der Zahnpflege begonnen werden. Die regelmäßige Reinigung ist das wichtigste Mittel um Zahnerkrankungen vorzubeugen.

 

Und genau hier kommt die Ultraschallzahnbürste zum Einsatz. Sie stellt eine sanfte und schonende Methode dar, um die Zähne Ihres Hundes von Belägen und beginnendem Zahnstein zu befreien. Dabei ist keine Narkose notwendig, was die Behandlung von Risikorassen und Hunden mit Vorerkrankungen, bei denen eine Narkose ein Risiko darstellen würde, möglich macht.

Wie läuft eine Behandlung ab?

 

Zu Beginn erfolgt eine "Bestandsaufnahme" über den Gesundheitszustand des Gebisses ihres Hundes und wir erörtern die weitere Vorgehensweise. 

Danach findet im Normalfall die erste Behandlung statt. Dabei erfolgt erst die Gewöhnung an die Zahnbürste. Nachdem diese geräusch- und vibrationslos ist, wird sie von den meisten Hunden gut akzeptiert. Es ist natürlich von Vorteil, wenn der Hund bereits vorher ans Zähneputzen gewöhnt wurde. Ich nehme mir viel Zeit um die Behandlung so schonend und sanft wie möglich vorzunehmen. Dabei werden auch immer wieder kleine Pausen eingelegt, um den Hund nicht zu überfordern.

 

 

Reicht eine Behandlung aus?

 

Die Behandlungsdauer und Häufigkeit hängt vom individuellen Zustand des Gebisses ihres Hundes ab. In der Regel reichen eine bis drei Behandlungen aus, manchmal braucht es aber auch noch weitere Anwendungen bis sich ein zufriedenstellendes Ergebnis einstellt.

 

 

Wann ist eine Behandlung überhaupt sinnvoll?

 

Eine professionelle Zahnreinigung wird am Besten als Prophylaxe genutzt, um Ablagerungen und Zahnstein erst gar nicht entstehen zu lassen. Aber auch bei bereits bei bestehendem Zahnablagerungen ist es durchaus sinnvoll eine Reinigung mittels Ultraschall vorzunehmen, um diese zu entfernen. Sollte bereits massiver Zahnstein und Zahnschädigungen vorliegen, ist eine Behandlung beim Tierarzt unausweichlich. Es ist jedoch sinnvoll, nach erfolgter Behandlung regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung vorzunehmen, um erneutem Auftreten vorzubeugen.

 

 

Ist eine professionelle Zahnreinigung für jeden Hund geeignet?

 

In der Regel ja. Ausgenommen sind jedoch aggressive und bissige Hunde. Hier ist eine Behandlung leider nicht möglich.

 

Haben Sie weitere Fragen, oder möchten einen Termin vereinbaren? Dann nutzen sie bitte folgendes Formular